Iglubau / Schneehöhlenbau

Anleitungen / allgemeine Infos

Wenn du ein Iglu bauen möchtest, findest du viele wertvolle Tipps und Anleitungen auf folgenden zwei Websiten:

Nach intensivem Studium kaufst du dir eine Schneesäge / Schaufel / Sonde und baust mit Kollegen oder deinen Kindern ein Iglu. Falls das klappt, kannst du dich aufmachen, eine Nacht im selbstgebauten Iglu zu verbringen ...

Mit dieser Erfahrung müsste es reichen, dass du eine Schülergruppe zum Bau anleiten kannst. 

 

Knackpunkte beim Iglubauen mit SchülerInnen sind:

  • Weg zum Bauplatz (Skitourenausrüstung/Schneeschuhe)
  • Materialtransport zum Bauplatz
  • Iglu bauen macht müde - die Nacht ist nicht wirklich erholsam
  • Genügend gute Schlafsäcke / Isomatten
  • Fehlende Erfahrungen der Schüler, sich länger im Schnee aufzuhalten (Kälte, nasse Socken, Sonne, ...)

Von Vorteil ist es, wenn man also das Unternehmen etwas erleichtert:

  • Materialtransport zum Bauplatz
  • Übernachtung freiwillig (andere übernachten in einer Hütte)
  • Möglichkeit schaffen, drinnen zu essen und ein WC zu benutzen
  • Back-Up Plan für den Fall, dass n(Schüler) > n(gebaute Schlafplätze)
  • Am Tag nach der Iglunacht wird die Leistungsgrenze etwas früher als normal erreicht

... im Entlebuch

Die Schrattenfluh eignet sich sehr gut, um Iglus zu bauen.

Schneehöhlen graben

Die Alp Schlund liegt auf 1477 Metern und ist mit dem Auto erreichbar. Beim Schiessplatz (Wagliseichnubel, 1407 MüM) und in der Silwänge, 1569 MüM, ist es gut möglich Schneehöhlen zu graben.

Mit Kleinbussen zum Schlund fahren, Skitour auf den Hengst oder die Hächlen, am Nachmittag Schneehöhlen graben und nach der Übernachtung heimreisen. Diese Variante klappt nur, wenn man Schneehöhlen baut. Das geht schneller und ein Baustart ist auch am Nachmittag nach der Tour möglich.

Iglubau "light"

Skitour zur Chlushütte (1774 MüM), dort kann man kochen und übernachten. 200 Meter nord-westlich der Hütte liegt ein super Iglu-Bauplatz. So ist es jederzeit möglich, sich in der Hütte aufzuwärmen oder weniger Ambitionierte können auch dort übernachten.

Iglubau "properly"

Siehe Beispiel unten ...

 


Beispiel aus unserem Unterricht

Iglutour Schrattenfluh Anfang März 2014

Anfang März 2014 übernachtete ich mit 11 SchülerInnen und 2 Lehrpersonen in der Schrattenfluh in 3 selber gebauten Iglus. Es lag bloss ein halber Meter Schnee - allerdings fanden wir eine Schneewechte mit fast 2 Metern Mächtigkeit.

Programm:

  • Mit leichtem Gepäck von der Hirsegg zum Schlund touren, dorthin ist ein Materialtransport möglich (in unserem Fall Schlafsäcke, Kochutensilien, Holz, ...)
  • Iglu bauen und übernachten
  • Skitour auf den Hengst

Besonderes:

Die Alp Schlund ist bewirtet - es gibt Getränke, Snacks, ... und ein WC.

Der Wirt ist sehr offen und hilfsbereit - wir durften bei ihm die Feuerstelle / Grill benutzen. Einfach vorher Bescheid geben.

 

Download
Packliste / Programm Iglutour März 2014
Packliste.pdf
Adobe Acrobat Dokument 117.6 KB